Adidas – Basketball Braucht Creators

Moin Moin, oder besser noch Ho Ho Ho!

Während die einen sich bereits dem Weihnachtsstress gegenüber sehen, gibt es Leute, die im Jahresendgeschäft nochmal richtig einen raus hauen.

Adidas steht nicht nur für sehr coole Styles, sondern insbesondere auch für ihre nicht enden wollende Kreativität. Für ihr neuestes Masterpiece haben sie einen der kreativen Köpfe des Basketball verpflichten können. James Harden ist einer der Spielemacher bei den Houston Rockets und das Vorzeigegesicht zum Thema Kreativität. Basketball ohne Kreativität ist wie Adidas ohne Streifen…

Seht euch unbedingt das sensationelle Video an. Während sich die Welt quasi rückwärts dreht, kommt die Botschaft sehr geradeaus und nach vorne an. Frei nach dem Motto „Was wäre wenn…“ wirst Du mitgenommen auf einen dynamischen Kurztrip, der sich sehr eindrucksvoll mit dem Gedanken befasst wie es wäre immer nur in Monotonie zu leben – ständig immer nur das selbe Szenario… sich immer wiederholende Abläufe. Die Kreativität und die Lust zu Jagen und zu Sammeln… das alles wäre passé. Und das Schlimmste… der Style wäre weg. In welcher Welt würden wir dann leben?

LAAAAAAAAAAAAAAAANGWEILIG schreit es förmlich aus einem heraus. Und während man noch so seinen Gedanken nachhängt was das wohl mit einem machen würde, dreht das Video volle Pulle in den Vorwärtsgang – wollt ihr wirklich so leben??? Im Leben nicht. Seid kreativ, lasst euch gehen und genießt das Leben und die Welt in vollen Zügen. Adidas und James Harden schaffen es mit ihrer BotschaftBasketball Braucht Creators“ dafür zu sorgen einmal kurz inne zu halten und darüber nachzudenken was wirklich Spaß macht im Leben. Was wäre wenn wir es immer mehr schaffen würden uns selbst zu verwirklichen, uns Zeit zu nehmen für die wirklich wichtigen Dinge im Leben? Könnte es sein, dass wir was verändern können? Für uns selbst? Für unsere Umwelt?

Lasst es raus! Seid kreativ und genießt euer Leben und zeigt es vor allem. Ade Weihnachtsstress und Hallo neues, oder wiederentdecktes Selbst.