Enter The Circle 2015 Hamburg – Breakdance Event

Da ist jetzt schon die Vorfreude riesig – am 10. Oktober 2015 findet der internationale Breakdance Event „Enter The Circle 2015“ im Hamburger Mojo Club. 8 Crews treten gegeneinander an um den Titel abzustauben. Dabei sind:

1. Octagon Crew (Schweden)
2. Prismen (Dänemark)
3. Weekend Warriorz (Winner of ETC Kiel 2015)
4. True Rokin Soul (Mannheim/Bremen)
5. Masterplan Crew (Dortmund/Hannover)
6. BBoy Trip (Bremen)
7. TNT Crew (Köln)
8. wird noch angekündigt

Host des Tages (Einlass ab 15 Uhr!) wird Beatboy Delles aus Hamburg sein und wir können alle sicher sein, dass die Aftershow-Party der Hammer sein wird! Auf der „Enter The Circle 2015 Hamburg“ Facebook Seite könnt ihr immer die neuesten Updates zu dem Termin erfahren.

Und ein Video der Finale aus 2013 gibt es auch noch für euch, also sei dabei bei diesem Abend – wird der Knaller!

Bild von: Tom Roeler

Illest Bboy Japan 2014

Breakdancing hat sowas von einer unglaublichen Entwicklung in den letzten 35 Jahren gemacht (so lange wie ich Breakdance kenne) und es macht immer wieder viel Spaß die neuesten Breakdance Videos aus aller Welt zu sehen. Die jungen Dancer gehen einfach ab!

Illest hat in Harajuku, Japan im Millenium Dance Studio einen Battle veranstaltet und das Ergebnis kannst du Dir hier reinziehen…einfach krass!

Illest Bboy Japan 2014 from fatlace on Vimeo.

MUSCHI KREUZBERG & OFFICIAL – THE KIDS WANT GELATO Party

Ja, es wird abgehen am 10. Juli in Berlin. Muschi Kreuzberg & Official schmeissen die „The Kids Want Gelato“ Party und das kann nur gut sein! Alle Infos dazu + Video gibt es hier!

FACEBOOK: facebook.com/events/683088111726730/

KRASS: Näschenliebe, Krawallnudisten & Opfertanz

LINEUP:
x Rejjie Snow LIVE (IRE) soundcloud.com/rejjiesnow
x Stööki Sound (UK) soundcloud.com/stookisound
x Soulmind (Through My Speakers / Berlin) soundcloud.com/soulmind
x DJ Dogger (Official / Dea Rosenthalth Skateboard /UK) soundcloud.com/thedogger/
x Cool Hand Luke (Hot Crew 57 / Brooklyn) soundcloud.com/deejaycoolhandluke
x Linnea Palmestål (Berlin)
x OPFER ALLSTARZ (MXSCHI)
x Aletchko LIVE (Berlin)

OVERPRICED & UNDERTHUGGED
Seitdem wir nicht mehr geradeaus laufen können, ist die Fashion Week für uns Jacke wie Dose und noch wichtiger als saubere Geldwäsche oder hemmungloser Geschäftsverkehr. Um unseren Schandpunkt in der Streetwear-Szene zu festigen und unserer Mutter zu zeigen, dass wir nichts aus unserem Leben machen, schmeißen wir dieses Jahr mit unseren schüchternen Schunkelkumpeln von OFFICIAL aus Kalifornien eine frivole Fummelfeier, die selbst eisblütige Nudisten wieder zurück auf den Pfad der Jugend bringt: THE KIDS WANT GELATO.

SUNS OF ANARCHY
Um die sündige Selbstbeweihräucherung noch ausschnittsreicher zu gestalten, präsentieren wir eine neue Capsule-Collection, die wir mit unseren schlecht erzogenen Freunden von DJINNS erbrochen haben, und peitschen dabei selbst den letzten Messdiener mit überteuerten Schmutzstücken in einen Kaufrausch, der noch weichere Knie macht als der letzte Tindergeburtstag im Keta Holzig.

VENICE II SOCIETY
Damit der einfühlsame Schranzvergleich ein abgefüllter Erfolg wird, unterstützen uns Soulmind, Cool Hand Luke, die Londoner Herzensstecher Stööki Sound und das raubeinige Raptalent Rejjie Snow – ein Alpharüde, der selbst noch näher am Wasser gebaut ist als die durchgelegenen Matratzen unserer Open Air Lieblingslocation: der ipse beim Schlesischen Tor.

Kommt alle auf dem Schmuddelstrich der Näschenliebe, tauscht intime Geheimnisse und versammelt euch zum rituellen Modeopfern. Wir sind schüchtern und erregt.

Malibu’s not dead,

MVSCHI

Logistisches vom Roskilde Festival 2013

Moin Moin!

Hier noch ein paar spannende Eckdaten zum Festival und der dazugehörigen Logistik:

– Es werden rund 1 Million Liter Bier ausgeschenkt

– etwa 2,5 Tonnen Mayonnaise angerührt und verdrückt

– 60 Tonnen Rindfleisch kommen in den Essenskreislauf

– 5 Tonnen Bacon finden ihren Weg auf diverse Speisen

– 16 Tonnen Zwiebeln werden verbraten

– 30 Tonnen Pommes kommen zu der Mayo

– 60 Tonnen Tomatenscheiben schmücken Burger, Salate und Pizzen

– 4 Tonnen organic, Fair Trade Kaffee werden verzehrt

– 40.000 Liter Wein werden verköstigt

– es werden rund 150.000 Burger zubereitet

– 100.000 Orangen gepresst und/oder im Stück verkauft

– und 30.000 Pizzen gebacken

– ca. 80.000 Karten wurden verkauft

– das macht rund 50.000 Menschen auf den Zeltplätzen

Das ganze hat natürlich auch noch ein paar kleine Konsequenzen, denn es werden rund 30 Tonnen Müll produziert und die Aufräumarbeiten nach dem Festival dauern ca. 2 Monate, ehe wirklich alles von den Campingflächen verschwunden ist.

Roskilde ist eine Non-Profit Veranstaltung. Die knapp 30.000 Volunteers bekommen keine Vergütung für ihre Arbeit, sie arbeiten freiwillig und aus Spaß an der Freude hier. Das Motto ist „Orange“ und alle versuchen das „orange feeling“ zu transportieren. Ich hatte die Gelegenheit mit einem der Stagemanager zu sprechen. Er ist seit 25 Jahren hier für die Sets der Künstler zuständig und immer noch mit soviel Enthusiasmus dabei, dass der Funke direkt überspringt.

Die Gäste sollen hier nicht einfach nur Gäste sein, sondern Teil der ganzen Veranstaltung werden. Ein hehres Ziel bei knapp 80.000 Besuchern.

roskilde_logistik_01

Das Zelt ist wurde als erstes 1971 aufgestellt und hat seither schon einige Künstler gesehen, die sich darauf verewigt haben.

roskilde_logistik_02